Fotoalbum > Workshop vom 4. September 1999

World Convers: Die Alternative zum Internet Chat

Packet Radio (PR) ist eine computergestützte Betriebsart des Amateurfunkdienstes. Namengebendes Merkmal ist die paketweise Übermittlung der Daten zwischen den Kommunikationspartnern über eine Funkstrecke.
Das Funkgerät wird vom Computer erst auf Sendung geschaltet, wenn sich genügend zu übertragende Zeichen angesammelt haben. Dadurch kann ein Übertragungskanal im 2m- oder 70cm-Band für mehrere Verbindungen gleichzeitig benutzt werden. Durch spezielle Verfahren wird weitgehende Fehlerfreiheit erreicht. Auch ein automatisches Weiterreichen von empfangenen Nachrichten an andere Stationen ist möglich (Digipeaterbetrieb). Der Unterhalt und die Kosten für das weltweite Packet Radio-Netz werden ausschliesslich von den Radio-Amateuren erbracht und finanziert.


Damit PR funktionieren kann, brauchen die beteiligten Computer genaue Vorgaben und Regeln, die in einem sogenannten Protokoll (AX25) festgelegt sind. Zur Übertragung der Zeichen (1200 oder 9600 Baud) werden die digitalen Daten in Audiofrequenzen umgesetzt und das Funkgerät sendet diese aus. Diese Umsetzung wird entweder durch das an der RS232 angeschlossene TNC (Terminal Node Controller) oder neuerdings auch durch die im PC eingebaute Soundkarte erledigt.

Vorführung
Unser Zentrumsleiter Franz Sigg (HB9ASF) richtete die drehbare Antenne im JEZ auf den bei Bregenz liegenden Pfänder und "loggte" als HB9JEZ bei OE9XPR (Relaisstation/Repeater) auf 438MHz  ein. Vom Pfänder gingen die Signale per Funk weiter in Richtung Bern zu HB9F (Relaisstation/Repeater) und von HB9F per Draht nach Kanada, wo wir auf dem gewünschten Repeater bei Halifax einloggen konnten. Sobald man auf einem Repeater eingeloggt ist, kann man die laufenden Verbindungen mitverfolgen und - falls erwünscht - mit den Stationen in Kontakt treten.
Die Vorführung war erfolgreich und Stationen aus Kanada und Österreich antworteten sofort auf unser CQ (allg. Aufruf).

packet1.jpg (16781 Byte)
Jede Frage wird durch den Spezialisten beantwortet.
packet2.jpg (9809 Byte)
Auch hier gilt: «Soviel Theorie wie nötig!»

Vielen Dank Franz für die gute Vorbereitung und den interessanten Samstag-Nachmittag!


News
JEZ im Facebook




JEZ auf Infocard

» Sponsorenliste

Termine
«Junior Club»

» Termine

JEZ Online 19 Infoblatt
mit vielen Infos.
» hier


Links
JEZ Newsletter abonnieren
 
JETZ Basel
USKA SG HB9SG
Electronics4you
Tüfteln
 
© 1999-2019, Jugend Elektronik Zentrum St. Gallen [realisiert durch artofwork.ch]